05.10. LKW Brand Autobahn A8


Die FF Pram wurde am 05.10.2016 um 03:52 Uhr gemeinsam mit den Feuerwehren Haag, Weibern und Rottenbach zu einem LKW Brand auf die Innkreisautobahn A8 alarmiert.

 

Ein Sattelzug mit Waschpulver beladen touchierte nach einem Reifenplatzer eine Betonwand und fing Feuer. 

 

Beim eintreffen der Einsatzkräfte stand der LKW bereits in Vollbrand.

Umgehend wurde unter schwerem Atemschutz mit den Löscharbeiten begonnen, wodurch der Brand rasch unter Kontrolle gebracht werden konnte.

Ein nahe gelegener Pool eines Landwirtschaftlichen Objektes diente neben den Tanklöschfahrzeugen als Wasserentnahmestelle.

 

Der LKW Lenker konnte sich unverletzt aus dem Fahrzeug befreien.

 

Die FF Pram konnte um 08:55 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.


PRESSEAUSSENDUNG DER POLIZEI VOM 05.10.2016, 10:48 UHR

Sattelzug brannte nach Reifenplatzer völlig aus

 

Nachdem ein 25-jähriger Kraftfahrer mit seinem Lkw auf der A8 die Betonmittelleitwand durchbrach, fing sein Sattelkraftfahrzeug Feuer und brannte vollständig aus.

 

Am 5. Oktober 2016 gegen 3 Uhr lenkte ein 25-Jähriger aus Rumänien sein Sattelkraftfahrzeug auf der A8 Innkreisautobahn Richtung Deutschland. Auf Höhe der Gemeinde Pram geriet der Kraftfahrer in einem Baustellenbereich aufgrund eines Reifenplatzers ins Schleudern, durchbrach die Betonmittelleitwand und kam auf der Korridorspur entgegen der Fahrtrichtung zum Stillstand. In der Folge fing der Sattelzug samt Anhänger, der mit etwa acht Tonnen Waschmittel beladen war, Feuer und brannte vollständig aus. Der 25-Jährige blieb bei dem Unfall unverletzt. Insgesamt waren vier Feuerwehren mit neun Fahrzeugen im Löscheinsatz. Während der Bergungsarbeiten war die Autobahn Richtung Suben total gesperrt und es kam in beiden Richtungen zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.




Bericht & Fotos:

Bruckmüller, FF Pram